Wer: BAD TASTE – Bianca Schlich

WANN: 2005-2020
WAS: Textildruck Varianten

Eastpak Siebdruck RebelRam

Siebdruck

Die gängigste Form der Textilverdelung für höhere Auflagen.
Pro Farbe müssen ein Film und ein Sieb erstellt werden, wodurch sich hier erst eine Abnahme in größeren Mengen lohnt.

Textiler Direktdruck

Direktdruck

Direct to Garment Printing (digitaler Direktdruck) bietet neue Möglichkeiten in der Textilveredelung.
In Anlehnung an InkJet Drucker wird Tinte direkt auf das Textil übertragen, daher ist die Anzahl der Farben egal. Bei farbigen Textilien sorgt ein zusätzlicher Weißdruck für brilliante Farben.

Flexdruck

Flock- & Flexdruck

Flexfolie wird genau wie bei der Folienbeschriftung mit dem Plotter aus einer eingefärbten Folie geschnitten.
Flockfolie ist dicker, daher sind filigrane Motive nicht möglich. Hier empfehlen wir einen Transferdruck mit Flock Finish. Pro Farbe wird eine einzelne Folie geplottet, Farbverläufe sind nicht möglich.
Es gibt auch Flexfolien, die speziell für den Digitaldruck hergestellt werden. Diese können zuerst bedruckt und dann geplottet werden, somit sind hier auch Farbverläufe möglich.

Toner Transfer

Toner- | Lasertransfer

Übliches Druckverfahren in Copy Shops. Mittlerweile gibt es verschieden Folien, auch selbst-freistellende, bei denen kein transparenter Film oder oder ein weißes Rechteck im Hintergrund bleibt.

Hotfoil Finishing

Finishing

Transferdrucke können zusätzlich veredelt werden, z.B. mit Hotfoil oder Flock. Hotfoils kennt man z. B. auch von Grußkarten, eine metallische Folie wird auf dem Transferdruck platziert und erneut mittels Transferpresse aufgepresst. Der Toner fungiert hier als Kleber, der unter der Hitze der Presse aktiviert wird.

Plastisol Transfer

Plastisoltransfer

Diese Transfers werden im Siebdruck erstellt, dabei werden die Motive zuerst auf einen Transferbogen gedruckt. Dadurch bietet sich die Möglichkeit, größere Mengen zu einem günstigeren Preis zu produzieren und die Drucke erst nach und nach zu verarbeiten.
In der Herstellung gibt es verschiedene Varianten, so sind auch Transfers im Offset möglich und somit auch Farbverläufe und fotorealistische Motive möglich.

Textiler Direktdruck